Download e-book for kindle: Anaesthesie — historisch gesehen by K. Zinganell (auth.), Dr. med. Klaus Zinganell (eds.)

By K. Zinganell (auth.), Dr. med. Klaus Zinganell (eds.)

ISBN-10: 354018208X

ISBN-13: 9783540182085

ISBN-10: 3642729150

ISBN-13: 9783642729157

Show description

Read or Download Anaesthesie — historisch gesehen PDF

Similar german_12 books

Download PDF by Hermann Ostromow: Analyse von Kautschuken und Elastomeren

In diesem Buch werden chemische und instrumentelle Methoden fUr die qualitative und quantitative examine von Kautschuk und Elastomeren beschrieben. AusfUhr lich werden spektroskopische und chromatographische Untersuchungsverfahren dargelegt. Im Vergleich zum 1960 erschienenen Buch von Horst E. Frey "Methoden zur chemischen examine von Gummimischungen," 2.

Extra info for Anaesthesie — historisch gesehen

Example text

Weiterhin versuchten sie mit Erfolg, gezielte Nervenblockaden zu erreichen. Am 26. 11. 1884 verOffentlichte R. J. Hall im New York Medical Journal die Untersuchungsergebnisse der Gruppe und berichtete tiber die gelungene Blockade einzelner Nerven [44]. Halsted war es gelungen, Blockaden des PI. brachialis, des N. tibialis, des N. pudendus und des N. medianus sowie Nervenblockaden fUr zahnarztliche Behandlungen durchzufUhren [68]. Auf Grund der vielen Selbstversuche wurde er kokainstichtig. Seine Sucht war wahrscheinlich als Ursache daftir anzusehen, daB es von Halsted selbst nur eine einzige Veroffentlichung zum Thema Infiltrationsanasthesie gibt, die am 12.

Wie bereits erwahnt, gab es bis 1868 nur Gaszylinder fUr komprimiertes Lachgas. Ab 1870 standen dann Gasflaschen mit verflussigtem Stickoxydul zur Verfugung, deren Inhalt sich nicht mehr so rasch erschopfte. Hewitt hat daraufhin im Jahre 1880 zum ersten Mal einen Narkoseapparat gebaut, mit dem man Lachgas und Sauerstoff mischen konnte. Jedoch hatten die Gasflaschen damals noch keine Reduzierventile, obwohl solche Ventile erstmals 1837 in England patentiert worden sind. Eingang in die Medizintechnik fan den sie jedoch erst urn die Jahrhundertwende.

Hall im New York Medical Journal die Untersuchungsergebnisse der Gruppe und berichtete tiber die gelungene Blockade einzelner Nerven [44]. Halsted war es gelungen, Blockaden des PI. brachialis, des N. tibialis, des N. pudendus und des N. medianus sowie Nervenblockaden fUr zahnarztliche Behandlungen durchzufUhren [68]. Auf Grund der vielen Selbstversuche wurde er kokainstichtig. Seine Sucht war wahrscheinlich als Ursache daftir anzusehen, daB es von Halsted selbst nur eine einzige Veroffentlichung zum Thema Infiltrationsanasthesie gibt, die am 12.

Download PDF sample

Anaesthesie — historisch gesehen by K. Zinganell (auth.), Dr. med. Klaus Zinganell (eds.)


by Charles
4.5

Rated 4.30 of 5 – based on 23 votes